Startseite / Handyversicherung: Dein neues Smartphone günstig versichern!

Handyversicherung: Dein neues Smartphone günstig versichern!

Sehr viele Handys können heute schon nach einigen Monaten Schäden wie Bruch- und Displayschäden aufweisen. Die Nutzung wird in vielen Fällen dann nicht nur sehr eingeschränkt, sondern sogar unmöglich gemacht. Die zuverlässigen Handyversicherungen schützen vor möglichen Risiken. Bei den teuren und hochwertigen Geräten müssen dann Kosten für neue Anschaffungen und notwendige Reparaturen nicht selbst getragen werden. In der Regel sind die Smartphones nicht über die Hausratversicherung abgedeckt und werden Zusatzoptionen gewünscht, sind diese meist teuer. Die heutigen Smartphones sind empfindlich und der Sturz wird oft nicht verziehen. Die Handyversicherung kann einen Teil von dem materiellen Schaden auffangen, wenn Handys verloren, gestohlen oder beschädigt werden. Die Versicherungen sind wie ein Schutzbrief und so wird die Sicherheit durch monatliche Beträge gekauft. Im Schadensfall ist dann keiner auf sich allein gestellt. Besonders bei den teuren und topaktuellen Smartphones kann sich die Versicherung sehr rentieren.
Vergleich von Handyversicherungen

Eine Handyversicherung ist grundsätzlich für Jedermann sinnvoll, denn jedem kann ein Missgeschick im Alltag passieren. Darüber hinaus gibt es auch Versicherungen mit Diebstahlschutz, für Displaybruchschäden und weitere Risiken …

Quelle: Handyversicherungvergleich.com – Das Fachportal für Handy- und Tabletversicherungen!

Lohnt sich der Abschluss einer Handyversicherung für mich?

Es hängt immer von dem Wert des Smartphones ab, ob sich die Handyversicherung lohnen kann. Bei preiswerten Modellen kann der Versicherungsabschluss oft überflüssig sein, denn hier wird schnell an Wert verloren. Für die Montagefehler, Konstruktionsfehler und Materialfehler greift zu Beginn die Herstellergarantie. Bei hochpreisigen Modellen, welche stabile Gebrauchtpreise und eine gute Ausstattung bieten, lohnt sich die Handyversicherung in vielen Fällen. Viele entscheiden sich für die Handyversicherung, weil sie Angst vor Zerstörung oder Diebstahl haben. Als Nachteil kann betrachtet werden, dass die Versicherungen immer nur dann greifen, wenn es sich nicht um vorsätzliche bzw. fahrlässige Vorfälle handelt. Bei Sturz- oder Wasserschäden sowie bei Überspannung greifen die Versicherungen oftmals.

Auch Möglichkeiten sind die Versicherung gegen vorsätzliche Zerstörung durch Dritte oder durch Diebstahl abgesichert werden. Abhängig von dem Schaden kann ein Gerät dann repariert oder ausgetauscht werden. Displays werden meist getauscht und können Fehler nicht beseitigt werden, dann werden die Geräte getauscht. Nachdem die Versicherungen zum Teil doch relativ teuer sind, lohnt sich der Abschluss nicht für jeden. Ein kleiner Nachteil ist, dass viele immer mit dem Kaufpreis rechnen, doch die Versicherungen zahlen meist nur den aktuellen Zeitwert.

Auf was ist bei dem Kauf einer Versicherung für das Handy zu achten?

Schnell kosten moderne Smartphones 600 Euro oder mehr. Es gibt viele aktuelle Modelle beispielsweise von Samsung, HTC oder Apple. Die hochempfindlichen Highend-Geräte werden täglich genutzt und so gibt es oft irreparable Schäden durch Diebstahl, Sturz oder Flüssigkeiten. Die Handyversicherung übernimmt einen Teil der Kosten und dies hängt von Alter und Schutzbrief ab. Im Schutzbrief kann festgelegt werden, welche Schadensarten alle versichert sein sollten. Die Handyversicherung kostet umso mehr, je mehr Schutz gewünscht wird. Jeder sollte sich überlegen, ob sich ein Schutz rentiert und welchen Risiken das Handy ausgesetzt ist. Die Art der Erstattung, die Selbstbeteiligung und auch die Verpflichtung für die Beschaffung des Ersatzgerätes sollten beachtet werden. Ein zu entrichtender Betrag pro Monat orientiert sich am Neupreis von dem Handy.